Business-Apps – Unternehmen stehen vor der Auswahl aus 3 Strategien [Infografik]

Unter den eine Millionen downloadbaren Apps in den Stores bildet „Business“ eine wichtige Kategorie. Sind diese fertigen Apps bereit für den Einsatz in der Unternehmenswelt? Bilden anpassbare Apps aus einem Baukasten eine Business-Lösung ab? Oder benötigt Ihr Unternehmen eine individuell entwickelte Lösung? Mit welcher mobilen Strategie ist Ihr Unternehmen am besten aufgestellt? Der Blog-Beitrag bildet mit einer Infografik eine Entscheidungsgrundlage für Unternehmen und vergleicht drei verschiedene Bereitstellungsvarianten einer Business-App miteinander.

1 Business-Apps bedeuten großes Potenzial für Unternehmen

Als Business-Apps werden mobile Anwendungen oder Web-Apps bezeichnet, die die Prozesse und Ansprüche der Geschäftswelt abbilden. Die Einsatzbereiche betreffen sämtliche Geschäftsfelder und reichen über Schnittstellen zum Kunden oder Lieferanten bis zu Marketingmaßnahmen für die Kundenbindung und -gewinnung. Auch Controlling, Recruiting, Service, Kundenmanagement, interne Kommunikation oder Training und Schulungen sind mögliche Anwendungsfälle einer Business-App. Die große Bandbreite verdeutlicht, dass Business-App-Funktionalitäten mehr als das Abrufen von E-Mails, Kontakten oder Kalendereinträgen beinhaltet.

Da sich die Thematik rund um die mobilen Business-Anwendungen – auch “Mobile Enterprise” genannt – noch in einer jungen Phase befindet, stehen viele Unternehmen vor der Aufgabe der Strategiebildung. In welchen Einsatzbereichen kommt die Business-App zum Einsatz? Welchen Mehrwert soll sie erfüllen und was darf sie kosten? Ist im Zuge dessen eine Eigenentwicklung notwendig?

2 Drei Ansätze – Drei Strategien

Für die Bereitstellung einer Business-App kristallisieren sich drei verschiedene Ansätze heraus, die sich sowohl auf die zu erreichenden Aufgaben als auch auf die Kosten auswirken. Die Bereitstellugsvarianten sind:

  • Standardisierte Apps aus den App-Stores
  • Individualisierbare Apps aus dem App-Baukasten
  • Individuelle App-Entwicklung

Die Entscheidung Ihres Unternehmens für oder gegen eine dieser Ansätze hängt im Wesentlichen von Ihren Zielen und den Ressourcen ab. Grundlegend leisten alle drei – jeder Ansatz auf seine Weise – einen Beitrag zur Vereinfachung betrieblicher Abläufe.

Beispielsweise sind fertige Apps aus dem Store für kleinere Unternehmer wie Bar-, Kaffe- oder Restaurantbesitzer, Friseure, Freiberufler oder Vereine  eine gute Lösung. Zwar unterstützen sie nur konkrete Aufgaben und isolierte Prozesse, jedoch kann einem Unternehmer damit schon sehr geholfen sein: Sie erleichtern beispielsweise die Kommunikation zwischen Service und Kellner, sie überwachen als Fahrtenschreiber die Fahrtzeit mit dem Firmenwagen, sie erfassen die Arbeitszeit oder unterstützen die Buchhaltung.
Weder Funktionsumfang noch Design sind dabei individualisierbar. Die Kosten für eine standardisierte App sind sehr niedrig, die Basisversionen sind sogar meist kostenlos. Somit ist das stärkste Argument für eine fertige App ihre Preisleistung.
Eine Übersicht an verschiedenen standardisierten Business-Apps finden Sie in dem Blogbeitrag: 8 nützliche Business-Apps fertig aus dem App-Store.

Mit einer Business-App aus dem Baukasten lassen sich als zusätzlichen Mehrwert im Gegensatz zu den fertigen Apps verschiedene App-Funktionalitäten kombinieren. Bei unserem Vergleich von acht Baukasten-App-Anbietern stellte sich heraus, dass diese Apps vor allem für den B2C-Bereich – also als Marketing-App – geeignet sind. Die auswählbaren App-Features – wie Gewinnspielaktionen, Eventbenachrichtigungen oder Social Media-Anbindung – bieten vor allem Kunden oder Besuchern einen Mehrwert.  Auch das App-Design ist adaptierbar: Sie können nicht nur Farbe und Themen auswählen, sondern auch Ihr eigenen Firmenlogo einbinden. Allerdings fallen hier bei einigen Anbietern zusätzliche Kosten an. Generell variieren die Kosten stark: abhängig von den benötigten Features und dem App-Format (mobile Webseite, Web-App, Hybrid-App, native App) liegt die Preisspanne zwischen neun und circa 300 Euro pro Monat. Trotzdem sind die Kosten verhältnismäßig, weswegen Baukasten-Apps ebenso für Vereine, Freiberufler, Kleinunternehmer und auch für den Mittelstand geeignet sind.
Eine Übersicht aller verglichenen Baukasten-App-Anbieter sowie einige Besonderheiten sind in folgendem Blogbeitrag dargestellt: 8 Baukasten-App-Anbieter im Vergleich – Eine Marktanalyse.

Sucht Ihr Unternehmen eine Business-App-Lösung, die genau Ihre unternehmensinternen Bedürfnisse befriedigt und das Corporate Design des Unternehmens wiederspiegelt, eignet sich derzeit eine individuelle Entwicklung am besten. Eigens entwickelte Business-Apps ermöglichen zum Beispiel die kollaborative Nutzung mehrerer Mitarbeiter, beinhalten Sicherheitsaspekte wie Login-Funktion, eigene Administrationsbereiche oder spezielle Menüstrukturen. Durch ihre Vielseitigkeit unterstützen individuelle Apps Aufgabengebiete entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Aus diesem Grund erweisen sich die Entwicklungskosten – beginnend ab ca. 5.000 Euro – als sinnvolle Investition. Durch ihren messbaren Mehrwert und die Monetarisierung sind individuell entwickelte Anwendungen genauso für den Mittelstand, Kleinunternehmer und Firmengründer geeignet. Da sie sehr komplexe Prozesse abbilden, sind auch Großunternehmen und internationale Konzerne eine große Zielgruppe.

3 Fazit

Prinzipiell hat jede Variante ihr Vor- und Nachteile, die Sie entsprechend Ihrer Bedürfnisse abwägen müssen. Der Blogbeitrag gibt Ihnen einen ersten Anstoß und einen Überblick über alle Bereitstellungsvarianten. Wichtig ist, dass Sie in Ihrem Unternehmen die Ziele und Anforderungen klar definieren, um sich so für eine Bereitstellungsvariante zu entscheiden.
Die folgende Infografik fasst den Strategievergleich übersichtlich zusammen und bildet zusammen mit dem Text die Grundlage zur Entscheidungsfindung.

 

 

Infografik als Zusammenfassung der 3 unterschiedlichen Strategien für Business-Apps

Infografik als Zusammenfassung der 3 unterschiedlichen Strategien für Business-Apps

Die Infografik zum kostenlosen Download.

Wir freuen uns über eine Bewertung, um ein Feedback zu erhalten:

Es wurde erst eine Bewertung abgegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.