Kleines Lexikon der App-Entwicklung

Woraus besteht eine App und wie bringen wir sie dazu, das zu machen, was sie soll?

Liest man sich einfach mal quer durch die verschiedenen Kategorien unseres Blogs versteht man als Nicht-Programmierer oft nur Bahnhof. In diesem Beitrag will ich versuchen, ein wenig Licht in das Dunkel des Entwickler-Lateins zu bringen, Begrifflichkeiten zu klären und den FLYACTS-Entwicklungsansatz verdeutlichen.

Weiterlesen »

Single-Page-Application – individuelle Web-Anwendung für Unternehmen

Was ist eine Single-Page-Application?

Single-Page-Application (kurz SPA) oder auch Einzelseiten-Webanwendungen sind  Anwendungen, die aus einem einzigen HTML-Dokument bestehen. Diese Art von Webseite hat den Vorteil, dass Inhalte dynamisch nachgeladen werden. Gegenteilig hierzu steht das ursprüngliche Modell des Webs, dem Web 1.0. Hier war es üblich auf vielen unterschiedlichen Seiten mittels HTML-Links zu operieren, welche von einem Webserver ausgeliefert werden. Das bedeutet, dass bei jedem Klick auf einer Website eine neue Seite geladen wird. Jede Interaktion ist mit einer Anfrage an den Webserver verbunden. Beim Navigieren ersetzt die neue die alte Seite im Browser. Dieser Vorgang nennt sich page reload und ist sehr zeit- und rechenaufwendig. Bei Single-Page-Applications handelt es sich jedoch um eine webbasierte Anwendung, die rein technisch gesehen auf nur einer Seite stattfindet. Alle Inhalte werden über AJAX (Asynchronous JavaScript and XML) nachgeladen. Dies sorgt dafür, dass Benutzerinteraktionen im Hintergrund ausgeführt werden. In Single-Page-Applications sind bedingt durch Frameworks wie AngularJS sämtliche page reloads nicht mehr notwendig.

Weiterlesen »

SEO und SPA (Single-Page-Applications) – unvereinbar oder unzertrennlich?

Single-Page-Applications (SPAs) sind im Kommen. Jeder will eine, alle haben eine. Das einzige Problem: Google, Bing und Co.! Denn: die so wichtige Suchmaschinenoptimierung – kurz SEO – und Single-Page-Applications werden einfach nicht wirklich warm miteinander. Schuld daran ist, dass Suchmaschinen so ihre Probleme mit JavaScript haben und deshalb den Inhalt der Seite nicht komplett laden können. Das führt dazu, dass die Seite für sie nicht sichtbar ist. Keine Sichtbarkeit in Suchmaschinen bedeutet auch keine Sichtbarkeit bei potentiellen Nutzern. Und was nützt schon so eine tolle SPA, wenn sie niemand bewundern kann? – Doch findet man die Seite denn wirklich gar nicht oder gibt es ein paar Tipps und Tricks für eine höhere Präsenz? Lest selbst.

Weiterlesen »

Hybride Desktop-Apps mit dem Framework Electron

Als Agentur setzen wir auf den Ansatz der hybriden (sprich cross platform) Entwicklung. Mit Hilfe der von uns bereits vorgestellten Technologien, wie Cordova, PhoneGap und Ionic lassen sich mobile Apps für die bekanntesten mobilen Betriebssysteme mit Webtechnologien entwickeln. Diesen Ansatz hat auch Team rund um das Projekt GitHub aufgegriffen. Jedoch portieren sie die Idee von Web- und Mobile-Apps zu richtigen Desktop-Anwendungen. Aus ihrer Idee ist am Ende ein mächtiges, aber noch sehr junges, Framework mit dem Namen Electron entstanden.

Weiterlesen »

Performante Seitenübergänge in Cordova- und PhoneGap-Apps

Ein immer aktuelles Thema im Bereich der hybriden App-Entwicklung sind möglichst nativ-wirkende Seitenübergänge bzw. Animationen. Im Ionic-Framework wird das Problem mit CSS-Animationen angegangen, was bei sehr großen Views zu einem Performance-Flaschenhals werden kann. Der Übergang hängt, ist langsam oder ruckelt kurz und schwupp ist die neue View zu sehen.

Weiterlesen »

iOS9-Fehler: Neues Update verursacht Probleme bei Web-& Hybrid-Apps – Lösungsansätze

Am 16. September ist es soweit und die neuste Version des mobilen Betriebssystems von Apple mit dem Namen iOS 9 wird an die Endnutzer verteilt. Jedoch zeichnen sich beim Test der Beta ein paar Probleme für die Entwicklung von Web-Apps, mobile Websites und hybrider Anwendung, insbesondere mit AngularJS und Ionic, ab.

Weiterlesen »

Node.js 4.0 – Die neue, stabile Version 1.0 ist raus

Wie schon in anderen unserer Blogbeiträge angedeutet, ist es nun endlich soweit. Das erste stabile Release von Node.js über die neue Node.js Foundation ist erschienen.
Es ist die erste Version die sowohl die Quellen von io.js als auch von Node.js beinhaltet. Sie erhält nicht wie früher einmal angedacht die Nummer 1.0, sondern 4.0.
Durch den Zusammenschluss der beiden Projekte hat man sich darauf geeinigt die letzte Versionsnummer von io.js (3.x) hochzuzählen.
Ab jetzt läuft das Gemeinschaftsprojekt unter dem GitHub-Repository nodejs/node und nicht wir vorher unter joyent/node.

Weiterlesen »

ngQuill: Unser AngularJS-Modul für den Text-Editor Quill

Ein bekanntes Problem bei der Erstellung eigener Webseiten und Web-Anwendung ist die Bereitstellung einer Funktionalität Benutzereingaben zu formatieren. Als Unternehmen waren wir auf der Suche nach einem möglichst einfachen und schlichten Rich-Text Editor, der standardmäßig nur die Grundfunktionalitäten zur Textformatierung mitbringt. Weiterlesen »

io.js: Version 3 des Node.js Forks erschienen

Für alle, die io.js noch nicht kennen

Bis Ende 2013 verlief die Entwicklung von Node.js noch recht zügig. Leider stagnierte im darauf folgendem Jahr die Umsetzung neuer Features und das Beheben von Problemen.
Die Community war erzürnt, weshalb sich ein paar größere Unterstützer entschlossen einen eigenen Ableger des, von dem Unternehmen Joyent geförderten, Frameworks zu entwickeln.
So erblickte Ende 2014 io.js die Welt. Die Mitbegründer drückten ihrem Framework auch zeitnah die Version 1.0.0 auf.
Die Node.js Community spaltete sich, doch wurde vor kurzem erst ein riesiger Schritt gewagt, um beide Projekte wieder miteinander zu verbinden und an einer gemeinsamen Zukunft von Node.js zu arbeiten. Joyent zog sich zurück und die Projekte laufen nun zusammen unter Node.js Foundation. Das io.js Projekt bestätigte auch, dass die Quellen von io.js wieder in Node.js einfließen werden. Seit kurzem ist im Kopfbereich der Node.js-Webseite auch das Logo der Linux-Foundation (eine Plattform zur Zusammenarbeit an großen Projekten) sichtbar :)!
Weiterlesen »