Anleitung iOS-Apps testen über Testflight

Im Verlaufe eines App-Projektes, in dem wir für iOS-Geräte entwickeln, stellen wir Ihnen die entwickelte App in unterschiedlichen Projektständen zur Verfügung. Im Folgenden finden Sie eine kurze Anleitung, wie der Testablauf für iOS-Geräte funktioniert. Leider hat Apple ein nicht ganz einfaches System dafür ins Leben gerufen.
Wenn Sie die Verifizierung aber erst ein mal hinter sich haben, ist der Umgang sehr leicht und sie kommen mit zwei Klicks an den aktuellen Stand Ihrer App.

Weiterlesen »

SSL-Verschlüsselung für Ihr Projekt – Alle Infos und die Anleitung zu mehr Datensicherheit

Wir nutzen mehr und mehr das Internet für Alltägliches. Gerade wenn es zu online Einkäufen, Überweisungen oder Buchungen kommt — also bei der Weitergabe von vertraulichen Informationen — möchten wir  auf der sicheren Seite sein. Datensicherheit wird also wichtiger und kann sogar ein Kauf-/Nutzungsargument für Ihre Kunden sein. Auch für FLYACTS spielt Datensicherheit bei der Entwicklung von Apps für unsere Kunden eine wichtige Rolle. Dafür nutzen wir ein Verfahren namens SSL.

Dieser Blogartikel erklärt, worum es sich bei SSL handelt und zeigt zwei Möglichkeiten auf, Projekte durch SSL abzusichern.

Weiterlesen »

App-Hosting beim Provider CloudSigma – Account erstellen und vorkonfigurieren

Wenn es um Apps geht, kommt  früher oder später die Frage zum Hosting. Hosting bezeichnet die Bereitstellung von Speicherplatz, sogenanntem Webspace durch einen Provider. Dadurch kann ein Unternehmen verschiedene Dienste – im Fall einer App – zum Beispiel das App-Backend auslagern. Es gibt viele verschiedene Provider mit stark variierenden Angeboten. Dank unserer langjährigen Erfahrung können wir, für die Ersteinrichtung sowie den Betrieb und Wartung der Anwendung, den Hosting-Anbieter CloudSigma, mit Standort in Zürich, empfehlen. Dieser Artikel bietet eine Hilfestellung zur Einrichtung des Accounts in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung:

Weiterlesen »

Kleines Lexikon der App-Entwicklung

Woraus besteht eine App und wie bringen wir sie dazu, das zu machen, was sie soll?

Liest man sich einfach mal quer durch die verschiedenen Kategorien unseres Blogs versteht man als Nicht-Programmierer oft nur Bahnhof. In diesem Beitrag will ich versuchen, ein wenig Licht in das Dunkel des Entwickler-Lateins zu bringen, Begrifflichkeiten zu klären und den FLYACTS-Entwicklungsansatz verdeutlichen.

Weiterlesen »

iOS Apps veröffentlichen – Das musst du beachten

Immer wieder passiert es, dass die Veröffentlichung von Anwendungen im App Store durch Einwände seitens Apple verhindert wird. Grund dafür sind die umfangreichen App Store Review-Richtlinien, die kaum jemandem im Detail bekannt sind. Mit unserem Beitrag wollen wir euch eine Hilfestellung geben, um  böse Überraschungen beim Review-Prozess zu vermeiden.

Weiterlesen »

Was kostet eine App? – Benötigte Informationen für eine Kostenschätzung

Was kostet eine App? Diese Frage kommt bei Anfragen und Erstkontakten fast immer zur Sprache. Bedauerlicherweise ist die Beantwortung alles andere als einfach. Vielleicht hilft der Vergleich zum Kauf eines Autos. Will ich nur von A nach B kommen und kann auf allerlei Annehmlichkeiten verzichten, reicht ein kleines Budget. Mehr PS, mehr Features, tolles Design – Ausstattung und Extras kosten.

FLYACTS verkauft keine Apps von der Stange. Als Full-Service-Agentur entwickeln wir für unsere Kunden individuelle Anwendungen. Wir orientieren uns an deren Bedürfnissen, Anforderungen und Wünschen und schneiden unsere Dienstleistungen darauf zu.

Trotzdem versuchen wir, diese Frage nach besten Wissen und Gewissen zu beantworten. Hierzu benötigen wir eine Reihe von Informationen. Je mehr Antworten und Informationen wir haben, desto besser können wir den Arbeitsaufwand abschätzen. Im Folgenden erläutere ich die Informationen, die für eine realistische Kostenschätzung benötigen werden.

Weiterlesen »

Saubere URL ohne Hash (#) mit AngularJS

AngularJS routet standardmäßig  über ein # in der URL. Der Browser sendet dadurch den HTTP-Request nur an den Teil vor dem #. Alles was nach dem # steht interpretiert AngularJS.

  • http://beispiel.de/
  • http://beispiel.de/#/firma
  • http://beispiel.de/#/kontakt

Will man eine saubere URL muss man Angular anweisen  die URL ohne # zu generieren. Auch für ein besseres Ranking bei den Suchmaschinen ist dieser Schritt notwendig.

Weiterlesen »