Mit einer Vertriebs-App Prozesse optimieren und Kundennähe schaffen

Eine weitere Vertriebs-App aus der FLYACTS Schmiede: Die neue App der TROIKA GmbH begibt sich in gute Gesellschaft. In der Vergangenheit konnten bereits die Vertriebs-Apps von Zapf und Hund Büromöbel auf den Markt gebracht werden. Aber nicht jede Vertriebs-App gleicht der Anderen. Wir zeigen in diesem Blog-Artikel anhand unserer Beispiele, wie vielseitig und vorteilhaft individuelle Mobillösungen für den Vertrieb und Außendienst eines Unternehmens sind. Die Hauptanforderung an Vertriebs-Apps ist, Vertriebsmitarbeitern die Arbeit zu erleichtern: ob durch die Darstellung der eigenen Produkte, die Vereinfachung von Bestellprozessen oder durch Produktkonfiguratoren. Durch den Einsatz von Apps sparen Vertriebler außerdem Zeit, da sie Verkaufsgespräche zielgerichteter führen und anhand von Produktbeispielen untermalen können. Ein weiterer Anwendungsbereich von Vertriebs-Apps ist die Messeunterstützung. Dabei sollte der Zugriff auf alle Daten und Funktionen auch offline erfolgen. Auf Messen steht den Mitarbeitern der Messestände selten freies WLAN zur Verfügung.

Vertrieb effizienter & unkomplizierter gestalten – TROIKA Deutschland GmbH

TROIKA Referenz

Abb. 1: Die TROIKA Order-App

Diese Anforderungen hatte auch die TROIKA Deutschland GmbH. TROIKA versteht sich als Marktführer und Kompetenzmarke für Geschenke für Jedermann. Das Sortiment umfasst aktuell über 800 Produkte. Die bereits bestehende iOS-App wurde durch FLYACTS analysiert und überarbeitet, um schließlich eine betriebssystemunabhängige Lösung zu schaffen. Die App findet hauptsächlich in der Business-to-Business-Beziehung Anwendung. Hierfür war es wichtig, Benutzern verschiedene Rollenfunktionen zuzuordnen. Dadurch werden einem Vertriebsmitarbeiter bestimmte Informationen und Funktionen zur Verfügung gestellt. Die Rechte eines Administrators, beispielsweise Produkte aus dem Sortiment zu nehmen, hat er allerdings nicht. Alle Produkte können offline eingesehen und Bestellungen vorbereitet werden. Die Bestellung wird anschließend als .csv-Datei auf dem Gerät abgespeichert, um sie dann per Mail an die Verwaltung zu senden. Ein weiteres Feature ist die globale Volltextsuche, die das Finden von Produkten mittels allgemeinen Suchbegriffen vereinfacht. Mehr über die Referenz gibt es hier.

 

Produktvielfalt zeigen – Zapf Creations AG

Zapf Referenz

Abb. 2: Die App der Zapf Creations AG

Im Mittelpunkt der Zapf Creation AG stand das Kundenmanagement, welches durch eine Vertriebs-App effektiver und moderner gestaltet werden sollte. Nach der Firmengründung einer Spielwarenfabrik im Jahre 1932, schaffte die Zapf Creations AG durch Spezialisierung auf die Herstellung von Puppen in den 50er Jahren den internationalen Durchbruch. Die Produkte gelten seitdem zur Spitze in Europa. Der Corporate Identity entsprechend standen Design und Sicherheit an erster Stelle bei der App-Entwicklung. Der Produktkatalog ist ebenso wie bei der TROIKA-App offline verfügbar und stellt alle Produkte mitsamt allen wichtigen Zusatzinformationen, Fotos und Zubehör in einem handlichen Format dar. Vertriebsmitarbeiter können auf Messen im Austausch mit den Kunden Wunschlisten anlegen und per Mail an den Interessenten versenden. Durch die App wird eine individuelle Beratung unterstützt und die Erstellung von Bestelllisten beschleunigt. Mehr über die Referenz gibt es hier.

 

Freiräume für Ideen – Hund Büromöbel App

HUND Referenz

Abb. 3: Die Hund Büromöbel-App

Seit der Gründung 1919 beschäftigt sich die Hund Büromöbel GmbH mit der Herstellung von qualitativ hochwertigen Büromöbeln. Ihnen war eine App wichtig, mit der sie nicht nur Kundendaten organisieren und strukturieren können, sondern auch einzelne Komponenten der Möbelstücke beliebig verändern können. Dazu gehören verschiedene Furniere, Maße und vieles mehr. Der daraus entstandene Produktkonfigurator ermöglicht es dem Vertriebsmitarbeiter gemeinsam mit dem Kunden, ein individuelles Möbelstück oder gar ein ganzes Büro einzurichten. Hierbei kann in verschiedenen Kategorien das richtige Möbelstück für den Kunden gefunden werden. Auch die Erstellung von Farbcollagen – also das Erstellen verschiedenster Farbmuster für Möbel und Trennwände – vereinfacht das Zusammenstellen eines einheitlichen und stimmigen Bürokonzeptes. Des Weiteren finden die Vertriebsmitarbeiter Neuigkeiten beispielsweise zu neuen Produkten oder neuen Kunden direkt in der App. Mehr Informationen zur Hund Büromöbel-App gibt es hier.

Medizingeschichte demonstrieren

Medizingeschichte über eine App transportieren

Medizingeschichte über eine App transportieren

Eine unserer neusten Vetriebs- / Marketing-Apps entwickelten wir für die Carl Zeiss Meditec AG. Sie wurde insbesondere für den Einsatz auf einer Messe konzipiert. Die App demonstriert auf eine beeindruckende Art den Fortschritt der Augenlaserkorrektur, den das Jenaer Unternehmen maßgeblich prägte. Geschichte zum Anfassen! Neben einer besonderen Geste zur Navigation beeindruckt die Anwendung durch ihre Bildsprache. Darüber hinaus ist ein Leadformular integriert, das den Mitarbeitern auf der Messe die Kontaktverwaltung erheblich erleichtert. Darüber hinaus ist es möglich, die App auch offline zu nutzen, da Wlan an Messeständen keine Selbstverständlichkeit ist. Außerdem ist ein Trailer integriert, der interessierte Messekunden an den Stand lockt und auf die App aufmerksam macht. Er verhindert dazu, dass das Tablet in den Ruhezuständ verfällt und nur ein schwarzer Bildschirm zu sehen ist. Weitere Infos zu dieser Case Study gibt es hier.

 

Wenn auch ihr Interesse an einer Vertriebs-App habt und euch die verschiedensten Einsatzmöglichkeiten interessieren, meldet euch gern: www.flyacts.com/kontakt.

Wir freuen uns über eine Bewertung, um ein Feedback zu erhalten:

Durchschnittlich 4.8 Sterne aus 5 Meinungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.