Und Google sprach: „Seid freundlich zu mobilen Internetnutzern!“

Ab 21. April beginnt eine neue Google-Zeitrechnung: Sie ist konsequent, sie ist global, sie ist „Mobile-friendly“!

Das bevorstehende Google-Update wirkt sich erheblich auf die Suchanfragen mit mobilen Endgeräten aus. Mobiloptimierte Seiten werden zukünftig besser platziert, denn „Mobile-friendly“ wird ab dem 21. April 2015 ein neuer Ranking-Faktor. Im Umkehrschluss benachteiligt der Suchmaschinenriese mobil unfreundliche Inhalte bei der Smartphone-Suche. Interessant ist, dass es zwischen mobiloptimiert und nicht mobiloptimiert keine Abstufungen geben wird. Darüber hinaus ist noch unklar, wie lange sich das Rollout des Updates ziehen wird, da es einen sehr großen Umfang einnimmt. Wahrscheinlich ist circa eine Woche.

Google selbst informierte alle Webmaster über das nahende Update:
http://googlewebmastercentral.blogspot.de/2015/02/finding-more-mobile-friendly-search.html

Das verdeutlicht nicht nur die Relevanz, sondern vor allem den Handlungsbedarf.

Schon im Herbst 2014 bekräftigte der Internetkonzern in einem Blogbeitrag, dass er mobilen Nutzern mit einem “Mobile-friendly-Label” vermehrt helfen möchte, die passenden Suchergebnisse zu finden. Hier erkannten einige SEO-Experten bereits die Richtung zum „Mobile-friendly“-Ranking-Faktor:
http://googlewebmastercentral.blogspot.co.uk/2014/11/helping-users-find-mobile-friendly-pages.html

Das Label Kennzeichnet in der Ergebnisliste die auf mobile Endgeräte angepassten Seiten:

Screenshot_2015-04-16-15-16-40

Abb. 1: Beispiel einer mobil optimierten Seite mit dem Hinweis: “Für Mobilgeräte”

Der Blogbeitrag beschreibt darüber hinaus Kriterien, die ihr bei einer mobil ausgerichteten Seite beachten solltet:

  1. Vermeidung von Software, die auf mobilen Endgeräten nicht gebräuchlich ist (z.B. flash)
  2. Integration von Texten, die ohne zu zoomen lesbar sind
  3. Anpassung der Inhalte an den Bildschirm, sodass Nutzer nicht horizontal scrollen oder zoomen müssen
  4. Platzierung von Hyperlinks weit genug voneinander entfernt, sodass Anwender mit einem Tap den gewünschten Link erreichen

Neben diesen schon sehr hilfreichen Tipps, gibt Google den Seitenbetreibern noch weitere Tools und Infos an die Hand. Wir haben sie für euch zusammengetragen:

Der Mobile-friendly-Test:

https://www.google.com/webmasters/tools/mobile-friendly/

Für alle, die jetzt etwas unruhig werden, ob deren Seite für das bevorstehende Algorithmus-Update gerüstet ist – don’t worry! Der Mobile-Friendly-Test gibt schnell eine Antwort.

Screenshot_Google_Test

Abb. 2: Googles Test auf mobiloptimierte Seiten

 

Screenshot_Google_Test_FLYACTS

Abb. 3: Test bestanden 🙂

 

Leitfaden für die Optimierung von Websites für Mobilgeräte

https://developers.google.com/webmasters/mobile-sites/?hl=de

Neben dem Test entwickelte der Suchmaschinenanbieter einen Leitfaden für die Optimierung von Websites. Sogar auf einzelne CMS-Systeme geht Google dabei ein:
https://developers.google.com/webmasters/mobile-sites/website-software/?hl=de.

Und von wem nehmen Online Marketing Manager am besten SEO-Tipps an, wenn nicht von der Suchmaschine schlechthin:
https://developers.google.com/webmasters/mobile-sites/mobile-seo/?hl=de.

Ab nächsten Dienstag ticken die SEO-Uhren wieder einmal anders. Wir sind gespannt.

 

Wir freuen uns über eine Bewertung, um ein Feedback zu erhalten:

Durchschnittlich 3.5 Sterne aus 6 Meinungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.