AngularJS – Vorteile für unternehmensinterne Apps

AngularJS ist ein Open-Source-Framework für die Entwicklung von browserbasierten Single-Page-Anwendungen und Web Apps. Dafür nutzt es einen Model View Controller, wodurch das Modultesten vereinfacht wurde.Dieser Blogartikel soll einen objektiven Überblick über AngularJS geben und die Frage beantworten, ob AngularJS Vorteile bei der Entwicklung von unternehmensinternen Apps und Business Apps bringt. Dafür wird ein kurzer Einblick in die Entstehung von AngularJS gegeben, wordurch die klaren Stärken von Angular erst deutlich werden.

Im Verlauf sollen folgende Fragen beantwortet werden:

  1. Wer steht hinter AngularJS?
  2. Wer entwickelt mit AngularJS und wo finde ich Entwickler?
  3. Welche Browser unterstützt AngularJS?
  4. Wie verhält sich AngularJS zum geisten Eigentum?
  5. Wie wird getestet?

Ein großes Problem vieler Unternehmen ist die enorme Unbeständigkeit des Internets. Einher damit ändern sich auch Technologien, wie JavaScript, rasend schnell. (JavaScript ist eine Programmiersprache, die mithilfe von Frameworks wie AngularJS die Logik einer App umsetzen kann.) Somit ist es wohl kein Wunder, dass Unternehmen zögerlich mit dem Einsatz großer und schwerwiegender Software umgehen und diese nur sehr vorsichtig einsetzen. Dem soll AngularJS Abhilfe verschaffen. Denn mit diesem Framework können lange und schwierige Codes zusammengefasst und somit vereinfacht werden. Dadurch werden diese leichter zu testen. Doch was unterscheidet AngularJS von anderen Tools?

Die Entstehung von AngularJS

AngularJS wurde als End-to-End-Tool namens ‘GetAngular’ von den zwei Entwicklern Misko Hevery und Adam Abrons 2009 erstellt, mit der eigentlichen Absicht, Web-Designern den Brückenschlag zwischen Front- und Backend zu vereinfachen.
Wenig später begann Hevery für das Projekt Google Feedback zu arbeiten. Sechs Monate und knapp 17.000 Codezeilen später wurde das Erkennen von Fehlern und das Testen immer komplizierter , wodurch Hevery die Idee kam, die Anwendung mit seinem Tool ‘GetAngular’ neu zu schreiben.

Binnen drei Wochen brachte er die 17.000 Zeilen große App auf 1.500 Zeilen runter. Damit wurde auch das Testen der Anwendung erheblich erleichtert. Von da an ging alles ziemlich schnell.

1. Wer steht hinter AngularJS?

Der Projektleiter von Google Feedback unterstütze Hervey bei der Entwicklung von ‘GetAngular’ und stellte ein Team zusammen, dass sich komplett um die Entwicklung des neuen Projektes ‘AngularJS’ kümmern sollte. Den ersten großen Erfolg verzeichneten sie mit der Entwicklung des Adservers ‘Doubleclick’, ein Online-Marketing-Unternehmen, mit AngularJS. Spätestens seit dem wächst das AngularJS-Team bei Google stetig.

2. Wer entwickelt mit AngularJS?

AngularJS ist ein Open-Source-Framework, dass allerdings bisher eine sehr schlechte Dokumentation zur Entstehung, Entwicklung und Verbesserung hatte. Daher fiel es als Entwickler sehr schwer das neue Framework kompetent anzuwenden ohne viel zu üben und auszuprobieren. FLYACTS nutzt übrigens das Framework schon von Anfang an, hat viel probiert und kann daher auf sehr viel Erfahrung zurück greifen.

Mittlerweile gibt es schon einige Tutorials, mit denen man AngularJS lernen kann. Eine sehr gute Einführungen findet sich hier: AngularJS Tutorial

3. Welche Browser untersützt AngularJS?

AngularJS wird von allen sogenannten A-Browsern unterstützt. Diese sind:

  • Chrome
  • Firefox
  • Safari
  • iOS
  • Android
  • (IE8 +)

4. Wie verhält sich AngularJS zum geisten Eigentum/ Urheberrecht?

Gerade bei der Entwicklung von internen Unternehmens Anwendungen ist das Urheberrecht eine wichtige Problematik, die zwingend innerhalb des Unternehmens diskutiert werden sollte. Sofern interne Dokumente, Dateien oder andere Informationen des Unternehmens in der App genutzt werden sollen, ist es von horrender Bedeutung diese Informationen für Dritte unzugänglich zu schützen. Dafür wird AngularJS mit der MIT-Lizenz versehen.

5. Wie wird getestet?

Eines der Hauptprobleme, das durch AngularJS gelöst werden sollte, war es, das Testen des Codes zu vereinfachen. Bis dato beschränkten sich die meisten App-Tests auf Simulationen von Interaktionen, die zwar notwendig sind, allerdings erst nach Beendigung der Entwicklung möglich sind. Dann ist es allerdings meistens schon zu spät und es erschwert die Fehlerfindung. Es ist also essentiell für die App Entwicklung einzelne Funktionsbausteine isoliert testen zu können. Das ist erst durch AngularJS  möglich, bzw. stark vereinfacht worden. Mithilfe verschiedenster Testframeworks für End-to-End Tests und Unit-Tests,  hat sich die testgetriebene Entwicklung rund um AngularJS etabliert und ist mittlerweile kaum noch aus der App-Entwicklung weg zu denken.

Fazit

AngularJS ist ein Frontend Frameword, das sehr gut für unternehmensinterne Software und Anwendungen geeignet ist. Durch den Fokus auf Testbarkeit, Reduktion der Code-Komplexität und Qualität unterscheidet es sich sehr von anderen Frameworks und wird daher sicherlich noch lange von Entwicklern geschätzt werden. AngularJS ermöglicht die Entwicklung von hochqualitativen Webanwendungen durch das richtige und vereinfachte Testen.

Der Blogartikel ist angelehnt an einen englischen Artikel von FIFod.com.