Wissen

KNOW-HOW FÜR FORTSCHRITT

Was kostet eine App? – Benötigte Informationen für eine Kostenschätzung

Was kostet eine App? Diese Frage kommt bei Anfragen und Erstkontakten fast immer zur Sprache. Bedauerlicherweise ist die Beantwortung alles andere als einfach. Vielleicht hilft der Vergleich zum Kauf eines Autos. Will ich nur von A nach B kommen und kann auf allerlei Annehmlichkeiten verzichten, reicht ein kleines Budget. Mehr PS, mehr Features, tolles Design - Ausstattung und Extras kosten. FLYACTS verkauft keine Apps von der Stange. Als Full-Service-Agentur entwickeln wir für unsere Kunden individuelle Anwendungen. Wir orientieren uns an deren Bedürfnissen, Anforderungen und Wünschen und schneiden unsere Dienstleistungen darauf zu. Trotzdem versuchen wir, diese Frage nach besten Wissen und Gewissen zu beantworten. Hierzu benötigen wir eine Reihe von Informationen. Je mehr Antworten und Informationen wir haben, desto besser können…  (mehr …)

Zwei Fliegen mit einer Klappe – Hybrid-Apps für maximale Reichweite und effiziente Kostenstrukturen

Die Entscheidung ist gefallen. Eine App soll zukünftig Bestandteil der Kommunikation des Unternehmens mit seinen Kunden sein. Oder eine Geschäftsidee ist geboren, die mit Hilfe einer App realisiert wird. Und schon stecken Entscheider in einem Dilemma: Die Kunden verwenden eine breite Palette von Smartphones und/oder Tablets mit unterschiedlichsten Bildschirmgrößen und Betriebssystemen. Theoretisch müsste für jedes Betriebssystem eine eigene Anwendung entwickelt werden. Geht man davon aus, dass dein Budget für die „Maßnahme App“ beschränkt ist, stellt sich die Frage, auf welche mobile Plattform sich konzentriert wird?  (mehr …)

User Interaction – Wie binde ich Kunden an meine App?

StyleCheck ist ein Fashion-Netzwerk und wurde als Multi-Channel-App konzipiert. Dadurch können die Nutzer über nahezu alle Endgeräte und Betriebssysteme auf die App zugreifen. Apps haben eine durchschnittliche Lebensdauer von ca. 30 Tagen auf den Smartphones der Nutzer. Das macht es schwierig das eigene Produkt langfristig auf den Endgeräten zu etablieren. Es gibt jedoch programmatisch Möglichkeiten diese Lebensdauer zu erhöhen. Das Stichwort hierbei lautet User Interaction. StyleCheck ist ein Fashion-Netzwerk und setzt durch unsere Umsetzung auf UI. Die App wartet mit sehr vielen Features auf und dient uns für diesen Blog-Artikel um verschiedenste Technologien zu erklären und technische Möglichkeiten aufzuzeigen.  (mehr …)

Logo & Design für das eigene Unternehmen – was es zu beachten gibt und wie man die eigene Marke schützt

"Logos gibt es wie Sand am Meer!" "Ach, da nehme ich einfach so ein Stockphoto - das reicht erstmal!" "Diese eine Firma da, die so erfolgreich ist - ich nehme einfach deren Logo. Deren Erfolg ist dann auch mein Erfolg." So oder so ähnlich könnten Gespräche während einer Unternehmensgründung laufen. Jedoch sollte man sich für die Auswahl eines Logos zu Beginn sehr viel Zeit nehmen. Wenn man sich an bestimmten Rechts- und Designaspekten orientiert, erhält man im Handumdrehen ein geeignetes Logo für das Unternehmen.  (mehr …)

Warum es sich lohnt, auf Social Login-Funktionen zu setzen

Klassische Anmeldeformulare auf Websites und in Apps sind manchen Nutzern ein Dorn im Auge und stellen für sie einen sehr komplizierten Weg dar, sich auf Webseiten zu registrieren oder anzumelden. Nostalgiker des Cyberspace hingegen schwören auf diese altmodische Methode. Als Zusatz finden Social Logins auf Online-Plattformen immer mehr Zulauf. Social Logins (oder auch Social Sign-Ups) vereinfachen das Registrieren oder Einloggen via Social Media-Kanälen wie Facebook, Twitter oder Google+. Für den Nutzer fällt also der Vorgang weg, bei Registrierungen die eigenen Daten wie beispielsweise den Namen, die E-Mailadresse oder die Telefonnummer einzugeben. Das spart Zeit und führt für Unternehmen zu einer höheren Anzahl an Registrierungen. Zusätzlich bindet Social Login bisherige Kunden an die eigene Website. So stellte MailChimp 2012 nach Einbetten…  (mehr …)