Wissen

KNOW-HOW FÜR FORTSCHRITT

Anmerkung: Der Artikel wurde am 27.06.2018 aktualisiert und an die neuen Apple Review Guidelines angepasst.

Immer wieder passiert es, dass die Veröffentlichung von Anwendungen im App Store durch Einwände seitens Apple verhindert wird. Grund dafür sind die umfangreichen App Store Review-Richtlinien, die kaum jemandem im Detail bekannt sind. Mit unserem Beitrag wollen wir euch eine Hilfestellung geben, um  böse Überraschungen beim Review-Prozess zu vermeiden.

Generell sind Entwickler für App Store Apps grundsätzlich immer an alle Verträge und Lizenzen gebunden, welche zwischen ihm und Apple bestehen (bspw. Program License Agreement, Human Interface Guidelines). Hinzu kommen eine Vielzahl von weiteren Gründen, warum eingereichte Anwendungen abgelehnt werden.

Zu den häufigsten Ablehnungsgründen zählen:

  • Abstürze und Bugs
  • nicht funktionierende Links in der App
  • Platzhalter-Inhalte wie Blindtext oder leere Bilder
  • Unvollständige Informationen (z.B. fehlende Zugangsdaten für einen Demoaccount)
  • ungenaue Beschreibungen
  • falsche Versprechungen zu App-Funktionalitäten
  • schlechtes Design der Benutzeroberfläche
  • unkorrekte Anzeige von Werbung
  • wiederholte Veröffentlichung von gleichen oder sehr ähnlichen Apps
  • Apps ohne Mehrwert (z.B. reine Sammlung von externen Links)

Übrigens: Je teurer eine App, umso genauer wird sie geprüft!

Neben der Ablehnung einzelner Apps, kann es auch zum generellen Ausschluss von Entwicklern aus dem iOS Entwickler-Programm kommen. Folgende Punkte führen dazu:

  • Überflutung des Stores mit vielen Versionen der selben App
  • Manipulation von Bewertungen oder Rankings
  • Ausnutzung und Tracking von Daten, die durch das Game Center erhalten wurden
  • Entwicklung von Apps zum Zweck des Ausspähens von privaten Daten oder Passwörtern

Zum Abschluss folgt eine detaillierte Auflistung möglicher Gründe für eine Ablehnung. Diese Liste hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit und kann sich stets ändern.

Funktionalität

  • App-Abstürze
  • offensichtliche Bugs
  • weitere Apps müssen installiert werden, damit die App genutzt werden kann
  • Abweichungen zum beschriebenen Funktionsumfang
  • Nutzung nicht öffentlicher APIs
  • Lesen und Schreiben von Daten außerhalb des vorgesehenen App-Containers
  • Herunterladen und Ausführen von Code in jeglicher Art und Weise (Ausnahmen können Lern-Apps sein für Programmierung sein)
  •  „Demo“, „Trial“, „Beta“ oder „Test“ im Namen enthalten (Beta Apps sollen nur über TestFlight verbreitet werden und müssen den entsprechenden TestFlight-Richtlinien entsprechen)
  • iPhone Apps, die nicht ohne Modifikation auch auf iPads funktionieren
  • Kopieren von Apps, die bereits im App-Store erhältlich sind (vor allem wenn es bereits eine große Menge dieser Apps gibt (z.B. Taschenlampen-App)
  • keine erkennbare Nützlichkeit oder Einzigartigkeit (z.B. nur als App gebaute Webseiten oder keinen nachhaltigen Unterhaltungswert)
  • Trick- oder Fake-Funktionalitäten bereitstellen (wie falsches Location Tracking), die Angabe „Nur für Unterhaltungszwecke“ setzt die Vorgabe nicht außer Kraft
  • Ermutigung zu exzessivem Konsum von Alkohol, Tabakprodukten oder anderen (illegalen) Substanzen, die Ermutigung von Minderjährigen zum Konsum jeglicher dieser Substanzen
  • Bereitstellung falscher oder ungenauer Geräte-Daten
  • willkürlich Begrenzung der App-Nutzer (bspw. nach Standort)
  • keine Entsprechung der iOS Data Storage Guidelines
  • Nutzung von Hintergrundprozessen (z.B. VoIP, Audio-Wiedergabe, Schürfen von Kryptowährung), die nicht dem eigentlichen Zweck der App dienen
  • Apps werden nicht aktuell gehalten (Features, Frameworks oder Technologien, die nicht mehr vom Betriebssystem unterstützt werden, müssen entfernt oder ausgetauscht werden)
  • APIs werden nicht für ihren vorgesehenen Anwendungsbereichen eingesetzt (z.B. HealthKit für Gesundheit- und Fitnessfunktionen)
  • Apps die ARKit verwenden und keine reichhaltige und integrierte Augmented Reality Erfahrung bieten
  • reine iCloud und iCloud Drive Daten Manger Apps ohne weitere Funktionalitäten
  • Template Apps, die nicht vom Inhaber der Inhalte bei iTunes Connect eingereicht wurden
  • Anwendungen für den Mac-App-Store haben zusätzliche Anforderungen (siehe Apple Review Guidelines 2.4.5)
  • Einhaltung von speziellen Richtlinien bei der Verwendung von SiriKit und Shortcuts (Sektion 2.5.11 der Apple Review Guidelines)

Gesundheit

  • Angabe ungenauer Daten und Informationen zur Behandlung von Patienten, z.B. Röntgenfunktion; Messung von Blutdruck, Körpertemperatur und Blutzucker mit den integrierten Sensoren des Gerätes
  • Apps, die Mengen für Medikamente berechnen und nicht von offiziell anerkannten Institutionen herausgegeben werden (z.B. Pharmaziekonzerne, Krankenhäuser, Universitäten oder Apotheken)

Metadaten

  • Anzeige des Namens, Icons oder Grafik einer anderen mobilen Plattform (z.B. Android, Google Play Store)
  • Ausgabe von Platzhaltertexten (z.B. Blindtext als Beschreibungtext)
  • Angabe von Namen, Beschreibungen, Screenshots  oder Previews, die nicht relevant für den eigentlichen Inhalt der App sind
  • Auswahl der Kategorien entspricht nicht dem Inhalt der App
  • Empfehlung zum Neustart des Geräts vor der Installation
  • Angabe von Screenshots, Previews oder Marketing-Texten, die nicht eindeutig kennzeichnen, dass der beworbene Inhalt separat erworben werden muss
  • Anzeige von Informationen zu realen Personen in der Vorschau ohne Autorisierung dieser
  • Nutzung von Previews und Screenshots mit nicht lizenzierten Inhalten
  • keine zu großen Abweichungen zwischen dem auf dem Gerät angezeigte App-Namen und dem App Store-Namen
  • Abweichungen zwischen großen und kleinen App-Icons
  • keine der App entsprechende Alterseinstufung (diese kann sonst von Apple geändert oder gelöscht werden)
  • unpassende Auswahl von Keywords (diese können sonst von Apple geändert oder gelöscht werden)
  • Angabe von nicht funktionsfähigen URLs und Links zum Zeitpunkt der Prüfung
  • App Previews, welche Musik enthalten, die in gewählten Regionen für diesen Zweck nicht lizenziert wurde
  • Aufforderungen die Systemeinstellungen zu ändern (z.B. Wi-Fi ausschalten, Sicherheitseinstellungen deaktivieren)
  • Angaben zum App-Entwickler fehlen oder sind nicht aktuell
  • fehlende und nicht-funktionierende Login-Daten (falls Login notwendig für Nutzung der App)
  • keine Verwendung eines einzigartigen App-Namens (max. 30 Zeichen inkl. Leerzeichen); ein geschützter Markennamen, Namen anderer populärer Apps oder irrelevante Informationen sind enthalten
  • Metadaten sind nicht für die Altersgruppe 4+ angemessen (z.B. dürfen Screenshots keine Gewalt zeigen)
  • bei Updates wurden ein neues Features oder Funktionen nicht genau beschrieben

App Store Reviews

  • Kein respektvoller Umgang mit Kommentaren von App-Nutzern
  • Angabe persönlichen Informationen, Spam oder Werbung in den Antworten zu den Kommentaren
  • ein andere als die von Apple bereitgestellte API wurde verwendet, um Nutzer dazu aufzufordern, die App zu bewerten

Standort

  • fehlende Abfrage des Einverständnisses des Nutzers vor der Speicherung, Übertragung oder Nutzung von Standort-Daten
  • Nutzung standortbasierter APIs zur automatischen oder autonomen Kontrolle von Fahrzeugen, Flugzeugen oder anderen Vehikeln  (ausgenommen kleine Drohnen oder Spielzeuge sowie Fernbedienungen für Auto-Alarmanlagen)
  • Nutzung standortbasierter APIs für Notfalldienste

Push Notifications

  • Verschicken von Push Notifications ohne vorherige Erlaubnis des Nutzers
  • Verschicken von sensiblen Personendaten oder vertraulichen Daten über Push Notifications
  • Nutzung von Push Notifications, um unaufgefordert Nachrichten zu verschicken oder zu Phishing- und Spamming-Zwecken
  • Übertragung von Viren, Dateien, Code oder Programmen, die den normalen Betrieb des APN-Service schädigen oder unterbrechen
  • Zwang zur Zahlung, um Push Notifications nutzen zu können
  • Nutzung von Push Notification, um ausschließlich Werbung oder Marketing-Inhalte jeglicher Art zu verschicken
  • (ausgenommen kleine Drohnen oder Spielzeuge sowie Fernbedienungen für Auto-Alarmanlagen)

Game Center

  • Endnutzern oder jeglichen Drittanbietern in irgend einer Art und Weise eine Player ID anzeigen
  • Nutzung der Player ID für jeden anderen als den durch die Bedingungen des Game Center festgelegten Zweck
  • Nutzung des Game Center Service für Phishing, Spamming oder das unaufgeforderte Versenden von Nachrichten
  • Übertragung von Viren, Dateien, Code oder Programmen, die den normalen Betrieb des Game Center Service schädigen oder unterbrechen
  • Nutzung von Game Center Informationen (z.B. Leaderboard Scores) in Apps, die nicht für die Nutzung mit dem Game Center freigegeben wurden
  • Rückverfolgung von Player IDs, Aliases und anderer Informationen aus dem Game Center oder anderweitig Auswertung und Ausnutzung

Werbung

  • künstliche Erhöhung von Klickzahlen von Werbeanzeigen
  • leere iAd-Banner
  • Apps, die vorrangig nur zur Anzeige von Werbung designed wurden, außer Kataloge
  • keine klare Kennzeichnung von Werbung, es muss eine gut erkennbare Möglichkeit gebe,n die Werbung zu beenden / überspringen

Inhaltliche und geistige Eigentumsrechte

  • Nichteinhaltung aller Bedingungen und Konditionen innerhalb der Guidelines for Using Apple Trademarks and Copyrights und der Apple Trademark List
  • Suggerieren oder darauf schließen lassen, dass Apple die Quelle oder Anbieter der App ist, oder das Apple die Qualität und Funktionalität der App besonders gutheißt
  • verwirrende Ähnlichkeit zu bestehenden Apple Produkten, Interfaces oder Werbeanzeigen
  • Apple Produkte falsch benamen (Iphone, iTunz)
  • Nutzung von geschütztem Material von Drittanbietern (Trademarks, Patente, andere Inhalte wie Bilder und Texte) ohne vorliegende Erlaubnis
  • Download von Musik oder Videos aus Drittquellen ohne explizite Erlaubnis dieser
  • Erweiterungen wie Keyboards oder Stickerpakete enthalten Apple Emojis
  • Activity Ringe werden nicht gemäß der Human Interface Guidelines verwendet

Medieninhalte

  • Nutzung eines Interfaces, das jegliches iPod oder iTunes Interfaces kopiert
  • muss das Streamen von Video Content über das Mobilfunknetz, sofern es länger als 10 Minuten andauert, HTTP Live Streaming und eine Bandbreite von 192 kbps oder weniger nutzen

User Interface

  • starke Ähnlichkeit zu vorinstallierten Apps auf iOS oder Watch OS Geräte
  • die vom System bereit gestellten Komponenten (z.B. Buttons und Icons) werden nicht so verwendet, wie in den Human Interface Guidelines beschrieben
  • Erstellung eines alternativen Home Screens oder die Simulation von Multi-App-Funktionalitäten
  • Ändern der Funktionen der Standard-Schalter (Lautstärke, Stumm-Schalter)
  • für die Apple Watch programmierte Anwendungen, die primär die Zeit mitteilen
  • Apps, die nicht mit allen Richtlinien und Bedingungen konform sind, welche in den Apple Human Interface Guidelines festgehalten sind
  • das Icon auf dem Springboard ist dynamisch, passt sich automatisch oder serienmäßig an, z.B. an aktuelle Wetterinformationen

Verkauf und Währungen

  • Freischalten oder Aktivieren von Zusatzfeatures oder Funktionalitäten über andere Wege als den App-Store
  • Verwendung eines anderen Systems als die In-App Purchase (IAP) API , um Content, Funktionalitäten oder Services kaufen zu können
  • die IAP nutzen, um physische Güter, oder Güter und Services die außerhalb der App zu nutzen sind, verkaufen
  • IAP nutzen, um Währungen zu verkaufen, die verfallen können
  • IAP nutzen, um dem Nutzer Zugang zu eingebauten Funktionen des Betriebssystems zu ermöglichen (Kamera, Gyroskop usw.)
  • Content beinhalten, der nach einer begrenzten Zeit abläuft (ausgenommen speziell dafür vorgesehener Content wie Filme, Bücher etc.)
  • Verlinkung auf einen externen Mechanismus zum Kaufen von Content in der App
  • Versicherungs-Apps, die nicht kostenfrei und in den verbreiteten Regionen rechtskonform sind
  • Abos, die über IAP gekauft wurden und nicht für mindestens 7 Tage gültig und auf allen iOS Geräten des Nutzers verwendbar sind
  • Apps die den Verkauf von Tabak, Marijuana oder Betäubungsmitteln ermöglichen (außer für lizenzierte Apotheken)
  • eindeutig überteuerte Apps oder mit überhöhten In-App-Verkäufen

Sammeln von Daten

  • jegliche Informationen von Apple Seiten sammeln oder Rankings mit Content von Apple Seiten erstellen
  • lediglich Ausschnitte aus Webseiten oder reine Sammlung von externen Links
  • keine Sicherheitsvorkehrungen vorhanden, die sicherstellen, dass gesammelte Nutzerdaten vor unbefugtem Zugriff durch Dritte geschützt sind
  • es werden Daten erhoben, die für die Funktionalität der App nicht notwendig sind (wenn möglich, müssen Alternativen angeboten werden, wenn der Nutzer nicht zustimmt die Daten freizugeben)
  • Tokens oder Credentials von sozialen Netzwerken werden auch außerhalb des Gerätes gespeichert oder werden auch verwendet, wenn die App nicht läuft
  • ein Nutzerprofil wird aus den gesammelten Daten erstellen, auch wenn die Daten anonym erfasst werden
  • Kontaktdaten des Nutzers werden für eigene Zwecke genutzt
  • es wird erfasst, welche weiteren Apps ein Nutzer installiert hat, auch wenn das zu Marketing- oder Werbezwecken geschieht
  • andere Personen werden aus der App heraus kontaktiert (nur gestattet durch explizite Handlung des Nutzers)
  • Apps, die Apple Pay nutzen, teilen Nutzerdaten mit Drittanbietern, außer wenn dies den Service oder die Lieferung von Gütern verbessert
  • Gesundheits-, Fitness- und Medizindaten unterliegen zusätzlichen Regelungen (Apple Review Guidelines 5.1.3)

Schaden oder Verletzungen

  • Ermutigung des Nutzers ein Apple Gerät in einer Art und Weise zu nutzen, die dem Gerät schaden könnte
  • rapide Senkung des Akkustand oder Erzeugung exzessiver Hitze
  • die Ressourcen des Gerätes werden durch die App unnötig belastet
  • Verursachen eines physischen Schadens durch die Nutzung der App
  • Ermutigung zum Fahren unter Alkohol- oder Drogeneinfluss oder zu rücksichtslosem Fahren

Angriffe auf die Persönlichkeit

  • in irgendeiner Art und Weise verleumderisch, offensiv oder bösartig gegenüber einer bestimmten Person oder Gruppe sind (allerdings sind professionelle politische Satiriker oder Humoristen vom Verbot des Nutzens böswilliger oder offensiver Kommentare ausgenommen)
  • besitzen keine Methode, um anstößige Inhalte vor dem Posten in der App herauszufiltern
  • kein Mechanismus vorhanden, um offensive Inhalte zu melden und Teilnehmer zu blocken, die diese posten
  • keine öffentlichen Kontaktdaten angegeben, damit Nutzer den Developer einfach erreichen können
  • Apps, die dazu dienen Personen zu drohen, zu mobben oder zu bewerten („hot-or-not“-Abstimmungen)

Gewalt

  • Zeigen von realistischen Bildern, auf denen Menschen oder Tiere, verletzt, getötet oder gefoltert werden
  • Zeigen von Gewalt oder Misshandlung von / gegen Kindern
  • realistische Beschreibungen von Waffen in einer Art und Weise , die zum illegalen oder rücksichtslosen Gebrauch dieser Waffen ermutigen
  • Gegner dürfen nicht im Kontext eines Spiels einzig eine einzelne Rasse, Kultur, reale Regierung oder jegliche andere real existierende Entität darstellen

Anstößige Inhalte

  • Darstellung exzessiv anstößiger oder geschmackloser Inhalte
  •  Inhalte, die primär dazu gedacht sind, den Nutzer zu ekeln oder aufzubringen

Privatsphäre

  • vom Nutzer verlangen persönliche Daten zu teilen, um Funktionen verfügbar zu machen
  • Verlangen einer Registrierung oder eines Zugangs zu einem bereits bestehenden Nutzeraccount, ohne eine Datenschutzrichtlinie
  • Übermittelung von Nutzerdaten ohne dessen Zustimmung (Aufklärung über Art und Nutzung der erhobenen Daten nötig)
  • Aufzeichnung und visuelle Kenntlichmachung von Nutzeraktivitäten (Kamera, Mikrophone etc.) ohne die explizite Zustimmung
  • Nichteinhaltung der Datenschutzrichtlinien für Kinder in Apps, welche Nutzerdaten von Minderjährigen sammeln
  • bei Verwendung der Gesichtserkennung wird keine Local Authentication genutzt, soweit möglich, Nutzer unter 13 Jahren müssen eine andere Art der Authentifizierung nutzen
  • fehlende Privacy Policy, die klar angibt welche Daten wie gesammelt werden und wie diese genutzt werden
  • es ist nicht eindeutig erklärt, wie der Nutzer seine Einwilligung zur Datensammlung zurücknehmen kann und wie die Daten gelöscht werden können
  • Login zur App wird gefordert, auch wenn dies nicht für die Kernfunktionalität der App notwendig ist
  • es gibt keinen Mechanismus, den Zugang zu sozialen Netzwerken abzuschalten, sofern sich die App mit diesen verbinden kann

Pornographie

  • pornografisches Material nach Webster’s Dictionary („explicit descriptions or displays of sexual organs or activities intended to stimulate erotic rather than aesthetic or emotional feelings“)
  • Anzeige von nutzergenerierten Content, welcher häufig pornografisch ist (Stichwort Chat-Roulette)

Religion

  • diffamierende, offensive oder bösartige Referenzen oder Kommentare über religiöse, kulturelle oder ethnische Gruppen, bzw. falsche und irreführende Zitate religiöser Texte

Gewinnspiele und Glücksspiel

  • Verlosungen und Wettbewerbe, die nicht vom Entwickler/der Organisation der App gesponsert sind
  • offizielle Regeln sind nicht einsehbar
  • es wird nicht deutlich, dass Apple nicht am Gewinnspiel beteiligt oder ein Sponsor ist
  • keine rechtliche Befugniss des Entwicklers der App, um  ein Gewinnspiel durchführen zu können
  • Apps, die es dem Nutzer direkt ermöglichen ein Lotterie- oder Tombolaticket zu kaufen oder den Transfer von Geldmitteln möglich machen
  • Spiele um echtes Geld oder Lotterien dürfen nicht in den Veröffentlichungsterritorien den rechtlichen Grundlagen widersprechen und müssen geografisch begrenzt für diese Territorien sein sowie kostenlos herunterladbar
  • Apps, die IAP nutzen, um Credits oder Währungen in Verbindung mit Spielen, um reales Geld zu verkaufen

Wohltätige Beiträge

  • Apps, die die Möglichkeit enthalten Spenden zu tätigen und kostenpflichtig sind (diese müssen immer kostenlos sein!)
  • das Sammeln von Spenden erfolgt nicht über eine Webseite im Safari oder SMS

Rechtliche Anforderungen

  • falsche, betrügerische oder irreführende Nutzung von Namen oder Icons anderer Apps
  • Anpreisen oder Ermutigung zu kriminellen oder rücksichtslosen Verhalten
  • Ermöglichung von illegalem File-Sharing
  • Anbieten von illegalen Begünstigungen zum Glücksspiel (z.B. Karten zählen)
  • das Ermöglichen von anonymen Telefonstreichen oder SMS Nachrichten
  • Verkehrskontrollen aufzeigen, die nicht von gesetzlich Befugten Vollzugsstellen veröffentlicht wurden
  • Verwendung unautorisierter iTunes Musik-Previews
  • Nichteinhaltung aller rechtlichen Anforderungen in allen Veröffentlichungsterritorien

Technische Voraussetzungen

  • Apps müssen mit einem IPv6-Protokoll laufen, da Apple die Apps auf diesem Netzwerk überprüft
  • Apps, die auf Inhalte des Internets zugreifen, müssen das richtige WebKit Framework und WebKit JavaScript verwenden
  • es dürfen nicht verschiedene Bundle-IDs für eine App kreiert werden

Wenn ihr all diese Punkte beachtet, steht einer erfolgreichen Veröffentlichung eurer App nichts mehr im Weg!

Wir freuen uns über eine Bewertung, um ein Feedback zu erhalten:

Durchschnittlich 4.4 Sterne aus 18 Meinungen.