Aktuelle Trendstudie Digitale Innovation 2020
KOSTENLOS DOWNLOADEN

Beratung zum Thema Digitalisierung

Starten Sie jetzt in die Zukunft!

Jetzt ins Übermorgen starten - mit FLYACTS

Digitalisierung ist schon lange kein Trend mehr, sondern ein wichtiger Faktor, der das Fortbestehen eines Unternehmens sicherstellt. Chancen, die die bekannten Platzhirsche nicht nutzen, werden von innovativen Startups erkannt. Mit disruptiven Geschäftsmodellen werden ganze Branchen auf den Kopf gestellt werden. Bestehende Unternehmen erkennen die eigenen Möglichkeiten oft nicht oder zu spät, dabei könnten sie mit ihren jahrelangen Branchenkenntnissen Vorreiter sein und die Messlatte setzen.

Dann ist aufholen angesagt. Aber: Viele Wege führen zur Digitalisierung und den Überblick zu behalten, ist nicht leicht. Mit einer Beratung von Digitalisierungsprofis holen Sie sich wertvolles Expertenwissen und Erfahrung in ihr Unternehmen und sparen viel Zeit und Aufwand.

Das folgende Beispiel zeigt, wie eine Digitalisierungsberatung mit FLYACTS ablaufen kann und welche Chancen und Möglichkeiten sich daraus ergeben.

Vorteile einer Beratung zur Digitalisierung

  • abrufbares Spezialwissen und jahrelange Erfahrung zu verschiedenen Themen der Digitalisierung steht zur Verfügung
  • Wachstum des Unternehmens sicher stellen
  • bisher unentdeckte Chancen werden aufgezeigt
  • schafft Orientierung und leitet die nächsten Schritte an

Der Ablauf unserer Beratung zur Digitalisierung Ihres Unternehmens

Sie wissen, dass Sie handeln müssen. Die Digitalisierung macht auch vor Ihrem Unternehmen nicht Halt. Seien Sie schneller, als die Konkurrenz. Schützen Sie sich vor der digitalen Disruption durch einen Branchen-Neuling. Nutzen Sie die Digitalisierung als Chance, decken Sie Potentiale auf, erobern Sie neue Zielgruppen, reduzieren Sie Kosten! Die Möglichkeiten sind vielfältig! Wo also anfangen? Und wie?

FLYACTS bietet Ihnen eine sichere und hundertfach erprobte Vorgehensweise:

Nummerierung 1

Bedarfsklärung - get the best

Unser Beratungsangebot für die Digitalisierung ist breit gefächert und erstreckt sich von wertvollen Impulsen, über das Erarbeiten digitaler Potentiale, das Verbessern von Prozessen bis hin zum Schaffen neuer digitaler Geschäftsmodelle. Um herauszufinden, an welcher Stelle Sie sich befinden und wie wir Sie konkret unterstützen können, klären wir vorab Ihren IST-Stand und decken Ihre größten Bedürfnisse auf. So finden wir die Beratung, mit der Sie Ihre Herausforderung am besten meistern.

Nummerierung 2

Ist-Analyse - know the business

Für uns ist es wichtig, viel über Sie, Ihr Unternehmen und die Stakeholder zu erfahren. Besondere branchenspezifische Themen, aber auch Hintergründe zu Ihrer Entstehungsgeschichte und Kultur helfen uns Ihre größten Treiber, aber auch Hürden kennen zu lernen. So ist es uns möglich, eine ganzheitliche digitale Strategie zu erarbeiten oder digitale Produkte zu entwerfen, die einen langfristigen Erfolg erzielen – extern wie intern.

Nummerierung 3

Bewertung der Ausgangssituation - rate the value

Die Erfassung der Ist-Situation liefert uns ein sehr facettenreiches Bild Ihrer aktuellen Lage und der möglichen Ziele. Aus dieser Fülle können wir Fokuspunkte herauskristallisieren und priorisiert angehen. Dazu erstellen wir mit verschiedenen Bewertungsmethoden eine Rangliste Ihrer Themen und gewinnen so Klarheit für weitere Schritte. Das wichtigste Thema nehmen wir schließlich als Challenge mit in die nächste Phase.

Nummerierung 4

Ideen-Generierung - let's go crazy

Mit der Challenge im Gespäck gehen wir gemeinsam weiter: Nun wollen wir für diese möglichst viele Lösungsideen generieren. Unter Einsatz verschiedener Methoden kreieren wir im Rahmen eines Kreativ-Workshops Lösungen und Ansätze, befragen oder beobachten Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter. Die Möglichkeiten sind vielfältig und richten sich nach Ihrem Ausgangspunkt.

Nummerierung 5

Bewertung der Ideen - be realistic

Nach dem Sammeln möglichst vieler Ideen und Lösungsansätze nutzen wir diese Phase erneut zur Verdichtung. Dazu wenden wir Bewertungsmethoden wie beispielsweise die Business Value-Bewertung an, um in den nächsten Phasen eine begrenzten Anzahl an Ideen intensiver zu analysieren. Denn wir wollen prüfen, wie es um deren Machbarkeit, Potenzial und ihre Wirtschaftlichkeit steht.

Nummerierung 6

Potenzialanalyse - check the chances

Apropos Potential: Der Köder muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler. Deswegen sprechen wir so früh wie möglich mit den zukünftigen Endanwendern, starten hypothetische Testläufe, analysieren Suchvolumina und die Konkurrenz. So können wir frühzeitig die aussichtsreichsten Ideen und Lösungsansätze in die Konzeptionsphase zu überführen.

Nummerierung 7

Konzeption & Prototyping - make it real

Die Vision Ihrer digitalen Anwendung und das Potential konnten wir inzwischen klären. Nun ermitteln wir gemeinsam die konkreten Anforderungen, arbeiten das initiale Screendesign auf, pfeilen an Moodboards und erstellen erste Klickdummys, um erneut echtes Nutzerfeedback einzusammeln und die beste digitale Lösung zu kreieren.

Nummerierung 8

MVP-Entwicklung - enter the market

Nach der Beratung zu Ihrer Digitalisierung kann ebenfalls die Umsetzung der digitalen Lösung durch uns erfolgen. Dabei setzen wir auf eine Lean-Management-Methode, indem wir ein Minimum Viable Product (MVP) entwickeln. Unsere Produkt-Teams setzen mit einem MVP eine professionelle Anwendung um, beginnend bei den wichtigsten Funktionen, um wiederum damit erstes echtes Nutzerfeedback für die Weiterentwicklung zu generieren.

Das ist Ihr Beratungsteam

Marcus

Marcus

CEO, Experte für Digitalisierung & Strippenzieher

Marcus: Gründer, Chef, Stehaufmännchen und Freund. Vom Scheitern der eigenen App-Idee bis zum 15 Mann starken Unternehmen vergingen gerade einmal vier Jahre. Von den Potenzialen der Webtechnologie HTML5 überzeugt, gründete Marcus  - der bereits in der frühen Jugend erste Anwendungen umsetze - 2011 die Digital Agentur FLYACTS. Zuvor arbeitete unser sportbegeistertes Oberhaupt in einer der größten E-Commerce-Agenturen Deutschlands, in der er unter anderem als technischer Leiter eine Abteilung aufbaute oder das erste Live-Shopping-Portal Deutschlands verantwortete. Nebenbei studierte er Business Administration an der Steinbeis Hochschule.

Derk

Derk

CTO, Berater Technology & Um-die-Ecke-Denker

Derk - FLYACTS 1. Mitarbeiter - ist eins mit seinem Smartphone. Kein Wunder, dass er als einer der Ersten mit einer Smartwatch am Handgelenk auftauchte. Getreu dem Motto: “Neu ist immer besser” testet und probiert Derk stets die neuste Technik, vor allem, wenn es sich um Mobiltelefone handelt. Manchmal selbst erschrocken darüber, wie viel Zeit er im Internet verbringt, findet Derk als Drum and Bass-DJ einen Ausgleich.

Timo

Timo

Berater Product Development & Organisationstalent

Niemand aus unserer Truppe verdient die Bezeichnung “Digital Native” so wie Timo. Schon in seiner Kindheit kam er mit der Basic Programmierung mit dem unter “Brotkasten” bekannten C64 in Berührung. Davon so begeistert folgten Anfang der 90er erste Webprojekte. Timos Studienwahl fiel auf ein kreatives Fach, sodass er sein Diplom in Mediengestaltung an der Bauhaus Uni Weimar abschloss. Danach folgten zehn Jahre selbstständige Arbeit mit Web- und Print-Projekten. Seine Kreativität lebt Timo darüber hinaus in der Fotografie oder beim Kochen aus.

Anne

Anne

Berater Strategy & Erfolgsentwickler

Anne, unsere Strategien liebende BWLerin, hing an den Bachelor der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Marketing & Unternehmensführung ihren Master in General Management an. Von ihren Vorlieben für konsequente Planung und Marktanalysen konnten bereits zwei StartUps aus der Tech-Branche profitieren, bei denen sie in den Bereichen Marketing und Business Development arbeitete. Bei FLYACTS überzeugt Anne mit diesen Erfahrungen regelmäßig unsere Kunden und entwirft gemeinsam mit ihnen kreative App-Konzepte.

Christin

Christin

Marketing Managerin & Neugierdsnase

Nach ihrem analogen Studium der Kultur- und Sprachwissenschaften verschlug es den Digital-Fan in die Online-PR. Dort begleitete sie die unterschiedlichsten Unternehmen in Sachen Kommunikation. Die hat aus ihrer Sicht vor allem etwas mit Fragen und Zuhören zu tun - genauso wie eine gute App. Die nämlich geht auf die Bedürfnisse des Nutzers ein und macht das Leben einfacher und interessanter. Auf jede Frage eine Antwort zu finden, das trainiert sie täglich mit ihren beiden Töchtern. Und was man denken kann, kann man auch entwickeln. Einmal Weltfrieden bitte!

Sascha

Sascha

Information Architect, Visual Designer & Berliner Schnauze

Ob in Berlin, der Schweiz oder jetzt für unser Team in Dresden - unser Grafik-Designer Sascha ist schon viel herumgekommen und beweist, dass er trotz der seltsamsten Dialekte überall arbeiten kann. Sascha teilt unsere Liebe für Apps und fragt sich, wie man die kleinen Alleskönner nicht mögen kann. Sie müssen nur intuitiv und ansprechend gestaltet sein - eine Herausforderung, der er sich gerne stellt. Seine Freizeit gestaltet er mit Kochen, Sport oder unterwegs. Was dabei nie fehlen darf, sind seine Freunde, Spaß und Musik - ob live oder “vom Band”, Hauptsache, sie ist gut. 😉

Mathias

Mathias

Berater Operation & Innovation mit Taktgefühl

Alles i.O.? Bei uns schon, schließlich haben wir Mathias. Der BWLer mit Master in General Management liebt klare Strukturen genauso wie wir und bringt jeden noch so vielschichtigen Prozess in Topform. Prozesse zu erfassen, um dann effiziente Maßnahmen davon abzuleiten, ist das, was er besonders gut kann. Auch in seiner Freizeit mag er es ausgeglichen und qualitativ hochwertig. Neben Qualitätszeit mit Freunden und Familie liebt er Minimal Electro Musik. Bestimmt auch deshalb, weil bei ihr jeder Takt sitzt und weil sie deutlich macht: für eine perfekte Performance braucht es auch die richtige Technik.

Anke

Anke

Marketing Managerin & Entdeckerin  

Die Welt mit offenen Augen betrachten und unbekannte Wege betreten - Ankes Arbeit und ihre Liebe fürs Reisen haben eine ganze Menge gemein. Denn auch im Marketing kommt es darauf an, sich auf Andere einzulassen und ihr Verhalten zu erforschen. Nicht nur die Nutzerwünsche, auch neue Tools und Funktionen darf Anke fast täglich neu kennenlernen. Ankes persönliche Ziele drehen sich ebenfalls um den Perspektivwechsel: Sei es auf Entdeckungstour um die ganze Welt oder im freistehenden Kopfstand auf der Yogamatte.

Thomas

Thomas

Berater Innovation & Trendscout

Thomas liebt und lebt die Digitale Transformation. In Kombination mit einem sozialen Mindset stellt sie für ihn eine riesige Chance für die Menschheit dar. Aus Thomas' vielseitigen Qualifikationen kristallisieren sich die Themen New Work, Agilität, Qualität, Innovation und Pioniergeist heraus - Werte, die uns bei FLYACTS ebenso wichtig sind. Der Traum unseres Digitalisierungs-Architekten ist es, all das in einer bürgerzentrierten Metaplattform zusammenläuft, die eine weltweite Datendemokratie einläutet. Seine Freizeit widmet er unter anderem der schönsten „Randsportart“ der Welt – dem Volleyball.

Christoph

Christoph

Berater Strategy & Visual Creator

Mediengestaltung, Studium Multimedia-Design und IT-Startup-Gründer: Christoph verbindet Design, Technologie und innovatives Gründertum. Mit Workshops und Methodenkoffern berät und begleitet er seit über 5 Jahren Organisationen bei der digitalen Produktentwicklung. Mit Kunden und Produktteams findet er heraus, welche Designsprache für die Geschäftsziele relevant sind. Der Wahl-Kölner ist Leseratte, begeisterter Surfer und Kung-Fu-Schüler .

Dominique

Dominique

Berater Innovation & Change Agent auf Augenhöhe

Dominique war bereits als Gründungsberater tätig, als Unternehmensberater, als Agile Coach u.v.m. Er verbindet Expertise und Erfahrungen sowohl aus der Konzern- wie auch der Start-up-Welt. Von Zielen über Strukturen zu innovativen Geschäftsmodellen. Dabei wechselt er flexibel zwischen dem Systemischen Coach, der Fragen stellt, dem Trainer, der Methoden vermittelt, und dem Berater, der fachlichen Input gibt. Sein oberstes Ziel ist der Erfolg im Business unserer Kunden.

Ein Beispiel über die Beratung zur Digitalisierung aus der Praxis

Erfahren Sie, angefangen bei den Herausforderungen, wie sich ein Traditionsunternehmen für die Zukunft digital ausrichten konnte und wie FLYACS diesen Weg federführend ermöglichte.

Ausgangssituation des Unternehmens

Unsere Beratung zur Digitalisierung fand für ein traditionsreiches Unternehmen mit mittlerweile über 200 Mitarbeitern und einem breit aufgestellten Produkt- und Service-Portfolio statt. Gewachsene Strukturen liessen das Unternehmen in feste Unternehmensbereiche wachsen. Trotz einer zentralen Leitung sind die Bereiche jeweils stark auf sich fokussiert. Der umsatzstärkste Unternehmensbereich wird zunehmend von großen, digitalen Marktplätzen bedroht. Die Folge: rückläufige Umsätze. Die anderen Unternehmensbereiche sind stark an personelle (Beratung-)Ressourcen gekoppelt, sodass eine Skalierung aktuell nur begrenzt möglich ist, da neue Mitarbeiter ebenfalls schwer zu akquirieren sind.

Beratung Digitalisierung 1
Beratung Digitalisierung 2 v1

Chance für das Unternehmen erkannt

Das Unternehmen hat sich in den letzten Jahren bereits stark verändert – nicht nur eine stetige Erweiterung des Produktportfolios standen dabei auf der Liste, auch die Unternehmenskultur wurde nach einer internen Krise komplett überarbeitet – mit großem Erfolg. Die Fluktuationsquote ist so gering wie nie zuvor, das Arbeitsklima und die Produktivität sind überdurchschnittlich gut. Nun sei man bereit, endlich in die Digitalisierung zu investieren, denn viel zu lang hatte man diese immer wieder hinten angestellt. Den immer größer werdenden Druck durch digitale Riesen und Wettbewerber wollte man abschaffen und dafür die Möglichkeiten einer Skalierung in anderen Bereichen endlich ausschöpfen.

Umsetzung - So ging FLYACTS bei der Beratung zur Digitalisierung vor

flyacts-

Explore - Ideengenerierung und -bewertung

In einer weiteren Einheit unserer Beratung zur Digitalisierung generierten wir zusammen Ideen für die Digitalisierung des Unternehmens. Dazu betrachteten wir die Kernprobleme und Ziele des Unternehmens und formulierten daraus bestehende Herausforderungen. Anschließend definierten wir die dazugehörigen Stakeholder und führten Interviews mit ihnen, um wirklich nutzerzentriertes Feedback zu unseren Herausforderungen zu erhalten. Gemeinsam bündelten wir die Erkenntnisse und entwickelten darauf aufbauend mit verschiedenen Kreativmethoden Produkt- und Serviceideen. Diesen wunderbaren Pool an Ideen verdichteten wir erneut – diesmal setzen wir allerdings auf die Business Value-Methode, um eine überschaubare Anzahl an möglichen Lösungen zu schaffen, die wir anschließend weiter validieren konnten.

flyacts-

Evaluate - Ist-Situation und Bewertung

Den Kontakt zum Unternehmen erhielten wir durch eine Empfehlung. In mehreren intensiven Vorgesprächen grenzten wir zunächst den Bedarf ab. Dies diente auch dazu, den Teilnehmer für unseren mehrtägigen Workshop zu vorzubereiten und die Inhalte zu bestimmen. Dabei stellte sich heraus, dass neben der Geschäftsleitung, die als Schlüsselposition für jedes Digitalisierungsvorhaben fungiert, auch Vertreter aller Unternehmensbereiche, Kundenkontakter und Marketingverantwortliche zum ersten wichtigen Stakeholderkreis zählten. Neben einer intensiven Ist-Analyse und ehrlichen Präsentation der Ausgangssituation des Unternehmens, bewerteten wir am ersten Workshop-Tag gemeinsam die Ist-Situation des Unternehmens und identifizierten die Schlüsselfaktoren, die als Hindernisse gelten als auch die, die dem Unternehmen Antrieb geben, auf die es stolz ist und die es aus aktueller Sicht in Zukunft erreichen will.

flyacts-

Create - Potenzialanalyse und Prototyping

Mit einer begrenzten Anzahl an möglichen Produkt- und Serviceideen starteten wir in die nächste Phase unserer Beratung zur Digitalisierung. Bei diesem Kunden entschieden wir uns für 5 Lösungen für ein technischen Konzept inklusive Aufwandsverifizierung, um die Prüfung der wirtschaftlichen Machbarkeit für das Unternehmen zu ermöglichen. Gleichzeitig erstellten wir zu jeder Lösung eine erste Wettbewerbs- und Kundenanalyse, um auch die Gegenseite – den Markt – zu betrachten. In Summe konnten wir so ein Strategiekonzept für das Unternehmen mit Handlungsempfehlungen und den nächsten Schritten erarbeiten.

Fazit & Aussicht für die Digitalisierung im Unternehmen

Nach den intensiven Vorgesprächen, dem 3-tägigen Workshop und einer umfangreichen Nacharbeit konnten wir unserem Kunden ein individuelles, nutzerzentrierteres Strategiekonzept präsentieren, welches als Grundlage für die strategische Ausrichtung des Unternehmens genutzt werden kann. Auch bei den weiteren Schritten werden wir das Unternehmen begleiten – so können wir mit unseren Produktteams auch erste Prototypen, Klickdummies und MVPs entwickeln und technische Lösungen bis zur marktreifen Skalierung bringen.

Wir möchten darauf hinweisen, dass wir je nach Ausgangssituation, Verlauf und Ideen, die während der Workshops generiert werden, auf unterschiedliche Methoden und Aufgaben setzen, um unsere Kunden bei Ihrer Digitalisierung zu beraten.

Beratung Digitalisierung 3

Unser Ansatz

Immer den Anwender im Blick: Indem wir Chancen identifizieren und Herausforderungen erkennen, finden wir erfolgreiche Lösungen zur Optimierung Ihrer Prozesse, zur Verbesserung der Kundenbeziehung, Stärkung Ihrer Wettbewerbsfähigkeit bis hin zur Erschließung neuer Märkte. In Kombination mit modernen Technologien entwickeln wir digitale Anwendungen, die den Nutzer in seinem Handeln unterstützen und begeistern. Unsere interdisziplinäre Arbeitsweise macht uns zum verlässlichen End-to-End-Partner für Ihre Digitalisierungsstrategie, die sich jederzeit flexibel an veränderte Bedingungen anpasst.

Ausgewählte Kunden

3M
ARD
Bank Austria
Commerzbank
Fresenius Netcare
Kurzurlaub.de
Rhenus Logistics
RWE AG
Tom Tailor
TROIKA
Verivox
VHV Gruppe

Starten Sie mit Ihrer Beratung zur Digitalisierung!

Jetzt einfach & unverbindlich Kontakt aufnehmen:

Marcus

Marcus Funk

Timo

Timo Eger

Anne

Anne Schulze

Derk Sacklowski

Derk Sacklowski